Mo, 22.07.2019 20° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Sorgeerklärung (Sorgerechtsbescheinigung): Beurkundung

Leistungsbeschreibung

Sind Eltern bei der Geburt eines Kindes nicht miteinander verheiratet, steht ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zu, sofern sie erklären, dass sie die Sorge gemeinsam übernehmen wollen (Sorgeerklärung). Dies muss öffentlich beurkundet werden.

Die Sorgeerklärung kann auch schon vor der Geburt des Kindes abgegeben werden.

Wird diese Erklärung nicht abgegeben, hat die Mutter das alleinige Sorgerecht. Heiraten die Eltern einander, üben sie das Sorgerecht gemeinsam aus.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Wie weise ich das alleinige Sorgerecht nach?

Eine nicht mit dem Vater ihres Kindes verheiratete Mutter kann das alleinige Sorgerecht durch eine Negativbescheinigung nachweisen, die vom Jugendamt ausgestellt wird. Die Negativbescheinigung bestätigt, dass zum Zeitpunkt der Ausstellung keine übereinstimmenden Sorgeerklärungen der Eltern des Kindes registriert sind.

Wenn Ihr Kind in Lübeck geboren ist, können Sie sich, als Mutter des Kindes die Negativbescheinigung vom Bereich Familienhilfen / Jugendamt der Hansestadt Lübeck ausstellen lassen. Sollten Sie zwar in Lübeck wohnen, Ihr Kind jedoch nicht hier geboren sein, so fordert der Bereich Familienhilfen / Jugendamt der Hansestadt Lübeck für Sie die Auskunft aus dem Sorgeregister bei dem Jugendamt, das für den Geburtsort Ihres Kindes zuständig ist, an. Elternteile, denen das alleinige Sorgerecht gerichtlich zugesprochen wurde, dient das Gerichtsurteil als Nachweis über die Alleinsorge.

 

Wichtig ist, Auskünfte aus dem Sorgeregister erhalten nur nach § 58a Abs. 2 Sozialgesetzbuches (SGB) VIII nur Mütter!

An wen muss ich mich wenden?

  • An Ihren Kreis oder Ihre kreisfreie Stadt (Jugendamt) oder
  • an eine Notarin/einen Notar.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck

Melden Sie sich schriftlich oder telefonisch im
Bereich Familienhilfen / Jugendamt der Hansestadt Lübeck, Kronsforder Allee 2-6, 23560 Lübeck,
Antragsservice, Tel. 0451 – 122 4650 oder 4660 oder 4661
und geben Sie den Vor- und Nachnamen, Geburtstag und Geburtsort ihres Kindes sowie Ihren vollständigen Namen und Adresse an.

E-Mail: familienhilfen-jugendamt@luebeck.de

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Geburtsurkunde des Kindes,
  • Personalausweis,
  • Vaterschaftsanerkennung.

Welche Gebühren fallen an?

  • Die Beurkundung durch eine Notarin/einen Notar ist kostenpflichtig.
  • Die Beurkundung beim Jugendamt ist gebührenfrei.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Die Negativbescheinigung wird kostenlos ausgestellt.

Rechtsgrundlage

§ 1626a Bürgerliches Gesetzbuch (BGB).

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Auskunft über die Nichtabgabe von Sorgeerklärungen nach § 58a des SGB VIII.

Anträge / Formulare

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Die Negativbescheinigung kann formlos beantragt werden.

Was sollte ich noch wissen?

Informationen zu Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen sowie zu Jugendämtern in Schleswig-Holstein finden Sie auch auf den Internetseiten der Landesregierung Schleswig-Holstein.

Zuständige Stelle:

4.510 Familienhilfen/Jugendamt

Anschrift

Kronsforder Allee 2-6
23539 Lübeck

Telefon

+49 451 115

Fax

+49 451 122-4534

Internet-Adresse

Öffnungszeiten

Mo, Di 8 - 14 Uhr
Do 8  - 18 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel

Verwaltungszentrum

Parkmöglichkeiten

Haerder-Center
Anzahl: 193, Gebührenpflichtig: Ja
Pferdemarkt
Anzahl: 67, Gebührenpflichtig: Ja

(0451) 115 – Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr

Sie sind nach Lübeck gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in Lübeck eine Telefonnummer, die alles weiß: (0451) 115 – die einheitliche Behördennummer