Do, 13.12.2018 4° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Medizinischer Fachdienst / Jugendärztlicher Dienst

Leistungsbeschreibung

Zum Schutz und zur Förderung der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen nehmen die zuständigen Stellen insbesondere die schulärztlichen Aufgaben nach den schulrechtlichen Bestimmungen wahr.

Dabei führen sie die zur Früherkennung von Krankheiten, Behinderungen, Entwicklungs- und Verhaltensstörungen bei Kindern und Jugendlichen notwendigen Untersuchungen durch, ermitteln den Impfstatus und vermitteln Behandlungs- und Betreuungsangebote. Dazu gehört auch die Durchführung von Maßnahmen zur Erkennung und Verhütung von Zahnerkrankungen (Gruppenprophylaxe) insbesondere durch regelmäßige Untersuchungen zur Feststellung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen in Kindertagesstätten und Schulen.

Ziel ist, die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zu schützen und zu fördern. Zum Aufgabengebiet gehören:

  • Schuleingangsuntersuchungen,
  • Information, Beratung und Aufklärung über Gesundheitsgefährdungen beziehungsweise gesundheitsfördernde Verhaltensweisen,
  • Durchführung von Impfberatung und Impfkampagnen,
  • Einzelfallberatungen für Schüler/innen und Lehrer/innen,
  • Behindertenberatung und
  • Gesundheitsberichterstattung.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck

Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst des Bereiches Gesundheitsamt untersucht Kinder vom 1. bis zum vollendeten 17. Lebensjahr.
Durchgeführt werden die verpflichtende Schuleingangsuntersuchung, die schulärztlichen Untersuchungen zum sonderpädagogischen Förderbedarf und der Schulfähigkeit sowie die Seiteneinsteigeruntersuchungen. Es werden die Begutachtungen zur Fragestellung einer (drohenden) Behinderung auf den Grundlagen der Sozialgesetzbücher für ambulante und (teil)stationäre Maßnahmen durchgeführt.

Die Hauptaufgaben des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes bestehen in der schulärztlichen Versorgung, Beratung der Kindertageseinrichtungen und der medizinischen Begutachtung für die Eingliederungsmaßnahmen.

Neu (2015/2016) Bei allen schulpflichtigen Kindern und Jugendlichen aus Flüchtlingsfamilien führt der Kinder- und Jugenärztliche Dienst ab dem kommenden Schuljahr eine so genannte Seiteneinsteigeruntersuchung durch. Dabei wird neben der Erhebung schulrelevanter Fertigkeiten auch der Gesundheitszustand der Kinder und Jugendlichen untersucht. Notwendige medizinische Maßnahmen können damit eingeleitet und fehlende Schutzimpfungen direkt mit dem vorgehaltenen Impfangebot vorgenommen werden.

Zu den Schuleingangsuntersuchungen lädt der Kinder- und Jugendärztliche Dienst die zukünftigen Einschüler/Innen eigenständig ein. Die Einladungen werden durch das Gesundheitsamt in dem Zeitraum Herbst bis zum Beginn der Sommerferien jeweils 4 Wochen vor dem Untersuchungstermin an die Eltern / Sorgeberechtigten gesandt. In der schulärztlichen Untersuchung wird die bereits in vielen Bundesländern etablierte Entwicklungsdiagnostik Sozialdiatrisches Entwicklungsscreening für Schuleingangsuntersuchung (SOPESS) durchgeführt. Diese seit 2012 eingeführte Diagnostik für die Schuleingangsuntersuchung dient der Feststellung des Entwicklungsstandes eines jeden Kindes und eines eventuellen Förderbedarfs, um im Sinne der Inklusion allen Kindern nach ihren individuellen Fähigkeiten einen gelungenen Schulstart und eine erfolgreiche Schullaufbahn zu ermöglichen.
Neu (2015/2016) Das Ministerium hat für Schleswig-Holstein ein einheitliches Einladungsschreiben und einen datenschutzrechtlich geprüften Fragebogen für die Einschulungsuntersuchungen herausgegeben. Dazu gehört auch ein Erhebungsbogen zu Stärken und Schwächen (SDQ), der bei der schulärztlichen Untersuchung ausgewertet wird.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte Allgemeine Informationen zu den Schuleingangsuntersuchungen

An wen muss ich mich wenden?

An den Kreis oder die kreisfreie Stadt (Kinder- und Jugendärztlicher Dienst des Gesundheitsamtes oder Fachdienst für Gesundheit).

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Gesundheitsamt der Hansestadt Lübeck
Kinder- und Jugendärztlicher Dienst
Sophienstr. 2 - 8
23560 Lübeck

kindergesundheit@luebeck.de

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Gelbes Vorsorgeheft,
  • Impfausweis,
  • Anamnesebogen,
  • Brille oder
  • Heilhilfsmittel.

Weitere Unterlagen können erforderlich sein. Genaue Auskünfte hierzu erteilt die zuständige Stelle.

  •  

Welche Gebühren fallen an?

Keine

Welche Fristen muss ich beachten?

Gegebenenfalls die in einem Einladungsschreiben vorgegebene Fristen.

Rechtsgrundlage

Gesetz über den Öffentlichen Gesundheitsdienst (Gesundheitsdienst-Gesetz - GDG).

Was sollte ich noch wissen?

Ansprechpartner und Kontaktdaten finden Sie bei den Gesundheitsdiensten und Gesundheitsämtern Schleswig-Holstein.

Voraussetzungen

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Die Leistungen des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes sind kostenfrei. Bitte bringen Sie zur Untersuchung die angeforderten Unterlagen mit.

Zuständige Stelle:

2.530.11 Gesundheitsamt; Kinder-und Jugendärztlicher Dienst

Anschrift

Sophienstraße 2-8
23560 Lübeck

Telefon

+49 451 122-5332
+49 451 122-5331
+49 451 122-5335

Öffnungszeiten

Mo, Di 8-14 Uhr
Do 8-18 Uhr
Fr 8-12 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle Verwaltungszentrum Mühlentor
Bus (Linie 2, 7, 16)

Parkmöglichkeiten

Verwaltungszentrum Mühlentor
Gebührenpflichtig: Ja

(0451) 115 – Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr

Sie sind nach Lübeck gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in Lübeck eine Telefonnummer, die alles weiß: (0451) 115 – die einheitliche Behördennummer