Do, 13.12.2018 4° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Eheurkunde

Leistungsbeschreibung

Die Eheschließung wird im Eheregister des Standesamts in dessen Zuständigkeitsbereich die Eheschließung vorgenommen wurde, eingetragen („beurkundet“). Auf der Grundlage dieser Beurkundung - solange der Registereintrag noch nicht gespeichert ist, auch auf der Grundlage einer Niederschrift - stellt der Standesbeamte auf Antrag eine Eheurkunde aus. Der Antrag kann mündlich, schriftlich oder per Telefax gestellt werden.

In eine Eheurkunde werden aufgenommen:

  • Vor- und Familiennamen der Ehegatten,
  • Ort und Tag ihrer Geburt,
  • Religionszugehörigkeit und
  • Ort und Tag der Eheschließung.

Ist die Ehe aufgelöst, wird dies am Schluss der Eheurkunde verlautbart.

Es kann ein beglaubigter Ausdruck aus dem Eheregister ausgestellt werden.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Beim Standesamt können aus

  • den Eheregistern der letzten 80 Jahre
  • den Lebenspartnerschaftsregistern aller Jahrgänge

Urkunden ausgestellt werden. Auskünfte aus Registern die vor diesem Zeitraum liegen, erhalten Sie beim Archiv der Hansestadt Lübeck.

An wen muss ich mich wenden?

An die Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Standesamt), die das Eheregister mit dem Eheeintrag führt.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Es besteht die Möglichkeit über das Onlineportal Urkunden online zu bestellen. 

Zur Nutzung des Onlineportals bedarf es aus Datenschutzgründen einer vorherigen Registrierung. Dazu muss entweder ein onlinefähiger neuer Personalausweis vorliegen, oder die Identitätsfeststellung in den jeweiligen Meldebehörden vorgenommen werden.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Urkunden sind grundsätzlich vorzubestellen. Keine sofortige Abholung mit Ausweis möglich! 

Bei persönlicher Beantragung vor Ort:

  • Personalausweis oder Pass mit Meldebescheinigung
  • Urkunde/n, die das Verwandtschaftsverhältnis zu der Person in der bestellten Urkunde nachweisen
  • Sollte ein Verwandter in gerader Linie  eine Urkunde beantragen wollen, so ist eine Vollmacht nicht erforderlich (Vater/Mutter oder Tochter/Sohn oder Ehegatten/Lebenspartner oder Großeltern oder Urgroßeltern) Es ist die Verwandtschaft durch eine Urkunde nachzuweisen.
    Wichtig: Falls der Verwandte in der Eheurkunde/Lebenspartnerschaftsurkunde nicht eingetragen ist, ist eine Personenstandsurkunde mitzubringen, die das Verwandtschaftsverhältnis nachweist (bspw. Geburtsurkunde)
  • Andere Personen legen bei Beantragung folgende Dokumente vor:
  1. Nachweis eines rechtlichen Interesses (z.B. Erbangelegenheiten durch ein Schreiben des Amtsgerichtes) oder
  2. eine Vollmacht
    Beantragung und Abholung durch Vorlage einer Vollmacht sowie den Ausweisen oder Pässen mit Meldebescheinigung des Vollmachtgebers und des Bevollmächtigten möglich.

Bei schriftlicher Beantragung (Briefpost, E-Mail, Fax)

  • schriftlicher, formloser Antrag oder Bestellformular
  • Kopie des Ausweises oder Pass mit Meldebescheinigung
  • Sollte ein Verwandter in gerader Linie  eine Urkunde beantragen wollen, so ist eine Vollmacht nicht erforderlich (Vater/Mutter oder Tochter/Sohn oder Ehegatten/Lebenspartner oder Großeltern oder Urgroßeltern) Es ist die Verwandtschaft durch eine Urkunde nachzuweisen.
    Wichtig: Falls der Verwandte in der Eheurkunde/Lebenspartnerschaftsurkunde nicht eingetragen ist, ist eine Personenstandsurkunde beizufügen, die das Verwandtschaftsverhältnis nachweist (bspw. Geburtsurkunde)
  • Andere Personen legen bei Beantragung folgende Dokumente vor:
  1. Nachweis eines rechtlichen Interesses (z.B. Erbangelegenheiten durch ein Schreiben des Amtsgerichtes) oder
  2. eine Vollmacht
    Beantragung und Abholung durch Vorlage einer Vollmacht sowie den Ausweisen oder Pässen mit Meldebescheinigung des Vollmachtgebers und des Bevollmächtigten möglich.

Welche Gebühren fallen an?

Die Ausstellung einer Eheurkunde oder eines beglaubigten Registerausdrucks kostet 10,00 Euro; die zweite und jede weitere mit beantragte Ausgabe 5,00 Euro.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Urkunden, die nachweislich für für Rentenzwecke benötigt werden, sind gebührenfrei..

Bei Abholung Barzahlung. (keine EC Zahlung möglich)

Eine Rechnung erfolgt bei schriftlicher Bestellung ohne mitgesandtem Geldbetrag ( Urkunde kommt nach Zahlungseingang)

Bei schriftlicher Bestellung: Geldbetrag sowie frankierten Umschlag mitsenden.

Hinweis: Briefsendungen mit Wert sind nicht versichert. Einen versicherten Versand und einen Nachweis über die Zustellung bietet die Deutsche Post unter dem Service „Wert National“ an. 

Rechtsgrundlage

  • § 57 Personenstandsgesetz (PStG),
  • § 48 Verordnung zur Ausführung des Personenstandsgesetzes (Personenstandsverordnung - PStV).

Bearbeitungsdauer

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Die Bearbeitungsdauer richtet sich nach der Art der Beantragung. 

  • bei Persönlicher Beantragung 3-5 Werktage 
  • bei Schriftlicher Beantragung mit beigelegter Gebühr 3-5 Werktage
  • bei Schriftlicher Beantragung auf Rechnung : nach Zahlungseingang 5-7 Werktage
  • nach Vorbestellung per E-Mail Abholtermin nach 3-5 Werktagen

Bei erhöten Arbeitsaufwand (Suchaufwand) verlängert sich die Bearbeitungsdauer. 

Zuständige Stelle:

3.340.1.3 Standesamt - Urkundennachbestellungen

Anschrift

Ratzeburger Allee 16
23539 Lübeck

Telefon

+49 451 122-3440

Fax

+49 451 122-3495

Öffnungszeiten

Mo und Di 8 - 14 Uhr
Do 8 - 13 Uhr und 14 - 18 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle Wasserkunst
Bus (Linie 1, 4, 6, 9)

Parkmöglichkeiten

Zufahrt Edward-Munch-Straße
Anzahl: 10, Gebührenpflichtig: Unbekannt

(0451) 115 – Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr

Sie sind nach Lübeck gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in Lübeck eine Telefonnummer, die alles weiß: (0451) 115 – die einheitliche Behördennummer