Di, 18.12.2018 6° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Abfallgebühren

Leistungsbeschreibung

Für die Inanspruchnahme der öffentlichen Einrichtungen zur Abfallentsorgung erheben die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (Kreise, kreisfreien Städte oder Zweckverbände) Gebühren oder privatrechtliche Nutzungsentgelte zur Deckung der damit verbundenen Kosten. Zum Teil erfolgt das Gebühreninkasso durch die beauftragten Abfallwirtschaftsgesellschaften.

Zu den über die Abfallgebühr zu deckenden Aufwendungen gehören insbesondere die Kosten für:

  • Einsammeln, Befördern und Entsorgen von Abfällen aus Haushalten sowie von Beseitigungsabfällen aus Gewerbebetrieben, sonstigen wirtschaftlichen Unternehmen oder öffentlichen Einrichtungen,
  • die Vermarktung verwertbarer Stoffe,
  • die Abfallberatung,
  • Planung, Errichtung, Betrieb, Nachsorge, Rekultivierung und Renaturierung von Abfallverwertungs- und Abfallbeseitigungsanlagen und
  • die Bildung von Rücklagen für die vorhersehbaren späteren Kosten der Stilllegung und Nachsorge bei Abfallverwertungs- und Abfallbeseitigungsanlagen.

Mit dem Gebührenmaßstab sollen wirksame Anreize zur Vermeidung und Verwertung geschaffen werden.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Die Abfallwirtschaftssatzung finden Sie hier

An wen muss ich mich wenden?

An die Kreise oder kreisfreien Städte beziehungsweise an die von ihnen beauftragten Dritte.

Welche Gebühren fallen an?

Einzelheiten zur Bemessung der Gebühr oder des privatrechtlichen Nutzungsentgelts finden Sie in der Abfallgebührensatzung beziehungsweise in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers oder beauftragten Dritten.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Informationen über die Gebührensatzung für die Abfallwirtschaft hier.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz zur Förderung der Kreislaufwirtschaft und Sicherung der umweltverträglichen Bewirtschaftung von Abfällen (Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG),
  • Abfallwirtschaftsgesetz für das Land Schleswig-Holstein (Landesabfallwirtschaftsgesetz - LAbfWG),
  • Kommunalabgabengesetz des Landes Schleswig-Holstein (KAG).

Was sollte ich noch wissen?

Die zuständigen Ansprechpartner für Abfallwirtschaft in Schleswig-Holstein finden Sie im Landesportal "Landwirtschaft und Umwelt Schleswig-Holstein".

Zuständige Stelle:

3.700 Entsorgungsbetriebe Lübeck

Anschrift

Malmöstraße 22
23560 Lübeck

Telefon

+49 451 707600

Fax

+49 451 70760710

Internet-Adresse

Öffnungszeiten

Servicezeiten telefonisch und persönlich
Mo - Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 16 Uhr

Für die Annahme von Sperrgut, Elektrogeräten, schadstoffhaltigen Abfällen, Gegenständen aus Kunststoff, Verbundstoffen und Metall sowie Baum- und Strauchschnitt aus Lübecker Privathaushalten und anderen Lübecker Herkunftsbereichen stehen Ihnen vier Wertstoffhöfe zur Verfügung:

  • Wertstoffhof Altstadt, Kanalstraße 7,23552 Lübeck
    Öffnungszeiten: Di bis Fr von 8 bis 17 Uhr, Sa von 8 bis 13 Uhr
  • Wertstoffhof St. Lorenz, Schwartauer Allee 52, 23554 Lübeck
    Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr von 8 bis 17 Uhr, Sa von 8 bis 13 Uhr
  • Wertstoffhof Herrenwyk, Möllerung 8, 23569 Lübeck
    Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr von 7 bis 17 Uhr, Do von 8 bis 18 Uhr, Sa von 8 bis 14 Uhr
  • Wertstoffhof Niemark, Raabrede, 23560 Lübeck
    Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 7 bis 17 Uhr, Sa von 8 bis 13 Uhr

Information über Abfallarten und deren Kosten bei der Anliefrung finden Sie hier.

Öffentliche Verkehrsmittel

Bushaltestelle Rigastraße
Bus (Linie 15)

Parkmöglichkeiten

Malmöstraße
Gebührenpflichtig: Unbekannt

(0451) 115 – Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr

Sie sind nach Lübeck gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in Lübeck eine Telefonnummer, die alles weiß: (0451) 115 – die einheitliche Behördennummer