Fr, 22.06.2018 13° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schließen MenüSchließen

Wohngeld

Leistungsbeschreibung

Reicht das Einkommen Ihres privaten Haushalts nach den objektiven Regeln des Wohngeldgesetzes nicht aus, um selbst die Kosten für Ihren Wohnraum zu tragen, könnten Sie einen Rechtsanspruch auf Wohngeld haben. Wohngeld wird für Mieterinnen und Mieter als Mietzuschuss und für das selbst genutzte Wohneigentum (Eigenheim, Eigentumswohnung) als Lastenzuschuss gewährt.

Wohngeld wird nur auf Antrag gewährt. Maßgebend für die Höhe des Wohngeldes sind die Größe des Haushaltes, das Gesamteinkommen aller Mitglieder des Haushaltes und die Höhe der zu berücksichtigenden Miete beziehungsweise Belastung. Die wohngeldrelevante Miete umfasst die kalten Betriebskosten (sogenannte Brutto-Kaltmiete), nicht jedoch Betriebskosten für zentrale Heizungs- und Warmwasserversorgungseinrichtungen.

Ein Anspruch auf Wohngeld besteht nicht, wenn die Kosten der Unterkunft von einem anderen Sozialleistungsträger übernommen werden, zum Beispiel bei Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld-(ALG)-II-Empfängerinnen und -empfängern.

An wen muss ich mich wenden?

An Ihre Gemeinde-, Amts- oder Stadtverwaltung (Wohngeldbehörde).

Welche Unterlagen werden benötigt?

Nachweise zum Einkommen und zur Miete oder Belastung. Es wird empfohlen sich diesbezüglich vorab mit der zuständigen Stelle in Verbindung zu setzen.

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Mietzuschuss: Mietvertrag, letzte Mietänderung/Betriebskostenerhöhung, Nachweis über die letzte Mietzahlung durch Kontoauszug oder Quittung 

Lastenzuschuss: Grundbuchauszug, Kaufvertrag, Darlehensverträge, Fremdmittelbescheinigungen, Grundsteuerbescheid, Zahlbelege der Darlehen und Grundsteuern, Wohnflächenberechnung 

Einkommen: Es wird das Bruttoeinkommen benötigt. Hierzu sind entsprechende Nachweise wie Verdienstabrechnungen oder Rentenbescheide vorzulegen.

Welche Gebühren fallen an?

Keine

Welche Fristen muss ich beachten?

Steht Ihnen Wohngeld zu, wird ab dem Ersten des Monats, in dem der Antrag gestellt worden ist, gezahlt.

Rechtsgrundlage

Wohngeldgesetz (WoGG).

Was sollte ich noch wissen?

Ausführliche Informationen zum Wohngeld finden Sie auf den Internetseiten des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein (MIB).

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Höchstbeträge für Miete und Belastung

Die Miethöchstbeträge für das Gebiet der Hansestadt Lübeck sind Abhängig von der Anzahl der vorhandenen Haushaltsmitglieder:

1 Haushaltsmitglied 434,- EUR 
2 Haushaltsmitglieder 526,-EUR 
3 Haushaltsmitglieder 626,- EUR 
4 Haushaltsmitglieder 730,- EUR 
5 Haushaltsmitglieder 834,- EUR 
jedes weitere Haushaltsmitglied 101,- EUR 

Bemerkungen

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Sofern Sie Fragen zu Ihrem bereits bestellten Antrag haben, kontaktieren Sie bitte nach Möglichkeit Ihre zuständige Sachbearbeitung. Sie können Nachrichten und Unterlagen auch per Email an Wohngeld@Luebeck.de senden. 

Bei allgemeinen Fragen zum Wohngeld erhalten Sie unter der Telefonummer (0451) 122 6455 Auskunft.

Voraussetzungen

Spezielle Hinweise - Stadt Lübeck


Ob  Wohngeld in Anspruch genommen werden kann und in welcher Höhe, hängt von drei Faktoren ab:

• der Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder,
• der Höhe des Gesamteinkommens,
• der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung. 

Zuständige Stelle:

2.500.6.34 Soziale Sicherung; Sonstige materielle Hilfen, Wohngeldbehörde / Ausgleichsamt

Anschrift

Kronsforder Allee 2-6
23539 Lübeck

Telefon

+49 451 122-6455

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag 8 - 14 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 8 - 18 Uhr
Freitag 8 - 12 Uhr

Öffentliche Verkehrsmittel

Verwaltungszentrum
Bus (Linie 2, 7, 16)

Parkmöglichkeiten

Verwaltungszentrum Mühlentor
Gebührenpflichtig: Ja

(0451) 115 – Ihre Behördennummer

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr

Sie sind nach Lübeck gezogen und haben das Auto noch nicht umgemeldet? Sie haben Fragen zu Trauung, Elterngeld oder Hausbau? Wo bekomme ich meinen Reisepass?

Dafür gibt es in Lübeck eine Telefonnummer, die alles weiß: (0451) 115 – die einheitliche Behördennummer